Zum Inhalt
Praxis

Kooperationsmöglichkeiten

Die enge Kooperation mit der Praxis stellt – neben der wissenschaftlichen Forschung und Lehre – eine tragende Säule der Professur für Innovationsmanagement dar. Um gewonnene Erkenntnisse in die Unternehmenspraxis zu übertragen und mit Kooperationspartnern weiterzuentwickeln und anzuwenden, kooperieren wir je nach Zielsetzung und Szenario mit Partnern aus großen Unternehmen, kleinen und mittelständischen Betrieben sowie mit Gründern und Start-ups. In Kooperationen bringen wir unsere wissenschaftliche Expertise aus dem Innovationsmanagement und Entrepreneurship sowie unsere Erfahrung aus diversen Praxis-, Innovations- und Gründungsprojekten ein. In der Zusammenarbeit sind unterschiedliche Kooperationsformen und Kollaborationen möglich: Gastvorträge in Lehrveranstaltungen, Einbindung von individuellen Projekten und Fallstudien in Lehrveranstaltungen, längerfristige Forschungskollaborationen, gemeinsame Gründungsprojekte, Workshops und Executive Education bzw. Weiterbildung. Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Bild zeigt die verschiedenen Forschungskooperationen © TU Dortmund
Verschiedenen Forschungskooperationen

Die Professur für Innovationsmanagement möchte Studierenden nicht nur theoretische Inhalte vermitteln, sondern auch Einblicke und Kontakte in die Praxis vermitteln. Dafür laden wir regelmäßig Führungskräfte, Gründer und Unternehmer sowie Experten aus verschiedenen Industrien ein, die in einer Vielzahl unserer Veranstaltungen Einblicke in Geschäftsmodelle, Innovationen, Technologien, aktuelle Entwicklungen in Geschäftsfeldern oder in strategische und operative Fragestellungen geben.

Praxisnahe Projektarbeit und Fallstudien werden in vielen unserer Kurse im Rahmen unseres Lehrkonzepts eingesetzt. Studierende verschiedener Fachrichtungen erhalten dadurch die Möglichkeit, zusätzlich zu wissenschaftlich fundierten Kenntnissen auch konzeptionelle, analytische, kreative und kommunikative Fähigkeiten zu erlangen. Gleichzeitig profitieren unsere Praxispartner, die ihre spezifischen Fragestellungen und Problemsituationen als Projekt oder Fallstudie einbringen, von individuellen und innovativen Lösungsideen und -ansätzen der Studierenden. Hierzu zählen beispielsweise Ansätze zur Innovation einer Karriereplattform mit Hilfe des Design-Thinking-Ansatzes oder die Ausarbeitung digitaler Geschäftsmodellinnovationen.

Für die Professur für Innovationmanagement ist unternehmerisches Denken und Handeln ein zentraler Bestandteil der Entwicklung radikaler Innovationen, innovativer Technologien und neuer Geschäftsfelder. Daher arbeiten wir regelmäßig mit Start-ups zusammen und unterstützen (angehende) Gründer sowie etablierte Unternehmen in ihren Gründungs- und Innovationsvorhaben. Sie sind als Start-up oder etabliertes Unternehmen an einer Kooperation, an Workshops oder an der Executive Education und Weiterbildung interessiert? Kontaktieren Sie uns!

Weitere Informationen und Angebote zur Gründerunterstützung und –beratung (z.B. Schutzrechte) sowie zur Bereitstellung von Infrastruktur finden Sie auch beim Centrum für Entrepreneurship

Gerne betreut die Professur für Innovationsmanagement Bachelor- und Masterarbeiten, die in Zusammenarbeit mit einem Praxispartner entstehen. Themenfindung und konkrete Fragestellungen werden dabei eng mit dem Unternehmen abgestimmt, wobei der inhaltliche Bezug zum Lehrstuhl gegeben und die akademischen Anforderungen erfüllt sein müssen.

Die Professur ist an kurz- und langfristigen Kollaborationen in gemeinsamen Forschungsprojekten mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen (z.B. IT, E-Commerce und Handel, Industrie, Venture Capital, Logistik) sehr interessiert. Eine Kollaboration kann (interdisziplinäre) Forschungsprojekte mit einem oder mehreren wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfassen. In diesen Forschungsprojekten entstehen aus meist großen Datensätzen neue Erkenntnisse sowohl für unserer Praxispartner als auch für die wissenschaftliche Community.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Um mit dem Auto vom Campus Nord zum Campus Süd zu gelangen, besteht die Verbindung über den Vogelpothsweg / die Baroper Straße. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Auto auf einem der Parkplätze des Campus Nord abzustellen und die H-Bahn (hängende Einschienenbahn) zu nutzen, die die beiden Standorte bequem verbindet.

Direkt unter dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Straßennavigation von und zur Technischen Universität Dortmund:

OpenStreetMap Routing Machine

Das Dokument bzw. die Grafik stellen sehr vereinfacht die Autobahnen und Bundesstraßen rund um die Technische Universität Dort­mund dar:

Umgebungskarte (PDF)

Umgebungskarte (Grafik)

Die Onlinekarte unterstützt beim Auffinden von und Navigieren zwischen Einrichtungen und Gebäuden auf dem Campus:

Interactive campus map

Dieses Dokument enthält einen einfachen Campusplan in deutsch und englisch:

Campusplan (PDF)